Überblick 
 Gottesdienste 
 Zu Gast  
 Führungen 
 Angebote 
 Mönchtum 
 Mönch werden 
 Oblaten 
 Gesichter 
 
Startseite
Kalender
Konzerte
Meldungen
Service
Download
Lageplan
Links
Publikationen
Spenden
Stellenangebote
Kontakt
Förderverein
Geschichte
Besichtigung
Logo Straße der Romanik
Mönchsgemeinschaft: Anmeldung zur Klosterführung
Logo Straße der Romanik

Die Huysburg ist eine Station an der Straße der Romanik, die zu zahlreichen Architekturdenkmälern in ganz Sachsen-Anhalt führt. Die Umgebung der Huysburg, der Höhenzug des Huy mit seinen Wäldern, ist ein beliebtes und häufig besuchtes Naherholungsgebiet. Für die Katholiken des Bistums Magdeburg und die anderen Christen der Region ist die Huysburg ein kirchlicher Ort.

So kommen Menschen aus unterschiedlichen Motiven hierher. Es ist uns wichtig, dass man auf der Huysburg nicht nur Architektur und Natur erleben kann, sondern auch erfahren kann, wahrgenommen und willkommen zu sein. Wir freuen uns, wenn Menschen hierher kommen – ganz gleich aus welchen Beweggründen und mit welchem Hintergrund.

Gern zeigen wir nach Voranmeldung Besuchern und Touristen die Klosteranlage und das Innere der Kirche. Eine feste Gebühr für die Führung erheben wir nicht, bitten aber um eine Spende (im Rahmen des bei Führungen Üblichen) für den Aufbau der Huysburg.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten können wir im Moment auch Gruppen bis zu 45 Personen mit Kaffee und Kuchen bewirten. Für die Einzelheiten ist eine gesonderte Absprache nötig.
 

Anmeldung online
 

  Gewünschter Führungszeitpunkt
Datum  
Uhrzeit    
   
  Gruppeninformationen
Art der Gruppe  
   

(z. B. Schützenverein, Gemeindeausflug)
Personenanzahl  
Teilnehmer sind  
   
  Kontaktinformationen des/der Verantwortlichen
Anrede  

    

Nachname  
Vorname ggf. Titel  
   
Straße  
PLZ  
Ort  
Land  
   
Telefon  
eMail  
   
  Weitere Angaben/Anfragen
(z. B. bzgl. Bewirtung)
 
   
               
nach oben

© Foto: Huysburg
 

Foto: Benedikt, der – auch bei Gegenwind – mit seinem Regelbuch unterwegs ist. Skulptur des hl. Benedikt im künftigen Innenhof unseres Kreuzgangs. (Bildhauer: Erich Peukert, Quedlinburg)


 
DER GUTE EIFER DER MÖNCHE

(aus Kapitel 72 der Regel des heiligen Benedikt, eine Art Vermächtnis an seine Brüder)
 
"Wie es einen bitteren und bösen Eifer gibt, der von Gott trennt und zur Hölle führt, so gibt es den guten Eifer, der von den Sünden trennt, zu Gott und zum ewigen Leben führt. Diesen guten Eifer sollen also die Mönche mit glühender Liebe in die Tat umsetzen, das bedeutet: Sie sollen einander in gegenseitiger Achtung zuvorkommen; ihre körper-
lichen und charakterlichen Schwächen sollen sie mit unerschöpflicher Geduld ertragen; im gegenseitigen Gehorsam sollen sie mitein-
ander wetteifern; keiner achte auf das eigene Wohl, sondern mehr auf das des anderen; die Bruderliebe sollen sie einander selbstlos erweisen; in Liebe sollen sie Gott fürchten; ihrem Abt seien sie in aufrichtiger und demütiger Liebe zugetan. Christus sollen sie überhaupt nichts vorziehen. Er führe uns gemeinsam zum ewigen Leben."

Impressum
Mönchsgemeinschaft | Ekkehard-Haus | Pfarrei St. Benedikt
Kalender | Konzerte | Meldungen | Download | Lageplan | Links | Publikationen | Spenden | Kontakt | Förderverein | Geschichte | Besichtigung | Straße der Romanik
Startseite | Impressum